• Silvia Gillardon

Im Uhrzeigersinn




Seit Jahren habe ich unseren geliebten "Haus-See" immer im Uhrzeigersinn umrundet. Instinktiv. Freiwillig. Spontan.

Und dann stand da plötzlich dieses Plakat. Unübersehbar: Umrunden nur im Uhrzeigersinn erlaubt. Und blitzartig regte sich dieser seltsame, innere Widerstand. Was, wenn ich nach einem Drittel der Strecke plötzlich zurückkehren müsste? Und wollte ich nicht schon längst mal lieber erst am Wald vorbei und dann bei den offenen Feldern? Zugegeben, ich habe es nie getan. Aber wenn mir nun plötzlich danach wäre?

Vor mir schritten brave Leute. Ein paar Meter weiter vorne auf dem schmalen Feldweg nochmals ein wohlerzogenes Grüppchen. Ich holte tief Luft und überholte sie alle im Stechschritt. Aber ein paar Meter weiter zwei neue Herausforderungen. Ein Mann mit Vollbart schob einen Kinderwagen. Seine Frau zerrte ungeduldig an der Leine eines widerspenstigen Hundes. Dann blockierte ein Rentner, der durch sein Fernglas verzückt die Störche beobachtete, den Weg. Resigniert trotte ich zwischen zwei Frauen her, die sich seit Jahren nicht mehr gesehen haben mussten - dermassen viel gab es zu erzählen, dass sie mein wütendes Schnauben hinter sich gar nicht wahrnahmen.

Ich hüstelte, hustete. Nicht einmal das brachte sie aus dem Konzept. Es gab kein Durchkommen.

Mir reicht's! Ich bin doch keine Ziege!" schimpfte ich.

"Ein Schaf, meinst du vermutlich!" Mein Allerliebster kennt sich aus. In der Tierwelt. Im Gesetz. Mit mir. "Nix da!" zog er mich energisch am Arm, als er kapierte, dass ich umdrehen wollte. Wir bringen jetzt diese Runde anständig hinter uns, wie alle anderen auch! Wer A sagt, muss auch ... "

Stimmt, in Aphorismen ist er auch ein Meister. ""Verschone mich mit deinen Allgemeinplätzen!" fauchte ich.

"Sorry", räumt er ein. "Das mit dem A und B sagen ist trivial. Und oft fatal. Aber wie wäre es mit: Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht?"

"Das war doch nicht wörtlich gemeint!", wollte ich protestieren. "Oder soll ich jetzt etwa quer durchs Feld gehen? Aber was soll's. Ich will nur noch nach Hause!


Nun ist das Verbot aufgehoben. Die Vorschriftenerlasser haben sich bedankt. Bei mir! Für meine Kooperation. Ich bitte Sie: Das war doch selbstverständlich!


Endlich darf wieder im Gegenuhrzeigersinn um den kleinen See marschieren. Aber warum sollte ich meine uralte Gewohnheit aufgeben? Bloss, weil mir jemand vorschreibt, dass ich nicht mehr muss, was ich plötzlich musste? Schliesslich habe ich den See immer im Uhrzeigersinn umrundet. Ich lasse mir doch nichts befehlen!


195 Ansichten

​FOLLOW ME

  • Schwarz Instagram Icon
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon